Das Blog steht, und nu?

Domain registriert, Software aufgepielt und den ersten Beitrag verfasst. Und was nun?

Das ist alles schön, aber bisher weiss keiner etwas won meinem Vorhaben. Ich habe versucht eine Nachricht auf SEOigg zu posten, aber die wurde sehr schnell wieder rausgeworfen. Woran mag das wohl liegen?

Vieleicht ist es das nichtssagende WordPress Standard-Template, vieleicht der fehlende Inhalt oder vieleicht wird das Newsportal so viel gespammt, das sogar nachrichten fliegen die einfach nach Spam ausschauen. Wie würde der feine Herr Raab sagen: „Wir wissen es nicht“.

Der Plan ist klar es wird jetzt erst wieder Geld ausgegeben wenn die Erstinvestition wieder verdient wurde. Ich habe schon mal einen Account bei ebay eingerichtet. Ich habe zwar schon einen der schon lange besteht 100% positive Bewertungen hat, aber das wäre ja viel zu leicht. Es soll ja alles möglichst so sein wie wenn jemand von ganz vorne anfängt. Also jeden Account neu anlegen und nur mit dem Geld arbeiten die das Projekt erwirtschaftet. Das einzige was mich von einem Anfänger unterscheidet ist mein langjähriges Wissen, aber mein Gehirn kann ich nicht abschalten und letztendlich kann man auch alles im Internet nachlesen.

Um Inhalt muss ich mich nicht mehr kümmern, denn der weg zum Erfolg ist steinig und hart und bietet somit viel Stoff für gute Artikel. Was fehlt ist auf jeden Fall Geld. Ich denke das Hauptproblem ist aber das Wischiwaschi-Design. Mit dem normalo Design ist, glaube ich, kein Blumentopf zu gewinnen. Also muss ein neues Theme her.

Damit es für jeden nachvollziehbar ist werde ich das Design nicht selbst machen sondern ein freies WordPress-Theme suchen und verwenden. Für die Suche möchte ich höchstens eine Stunde verwenden. Da das Design meiner Meinung nach sehr wichtig ist, könnte es auch etwas länger dauern. Wie es mir ergangen ist könnt ihr im nächsten Beitrag lesen.

Habt ihr einen Tipp für mich wo ich schöne kostenlose Themes finde? Ich bin für jeden Rat dankbar.

Ein Gedanke zu „Das Blog steht, und nu?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.